Folgende Fragen werden zum Kunstradtraining besonders oft gestellt:

Ab welchem Alter kann man am besten anfangen?
Ideal ist zwischen 6-9 Jahre. Eine gute Voraussetzung ist das sichere Fahren auf einem Straßenfahrrad.

Braucht mein Kind bestimmte körperliche Voraussetzungen?
Prinzipiell kann jedes Kind bei uns anfangen. Zum Vorteil sind Erfahrungen im Bereich Turnen, Ballet oder ähnlichen Sportarten.
Dies ist jedoch keine Vorrausetzung!

Ist es nicht gefährlich für mein Kind?
Das Kunstradfahren ist ungefährlicher als es aussieht! Trainiert wird nur in Sporthallen, also auf leicht abfedernden Parkett
oder PVC-Böden. Als Schutz werden immer dünne Hose getragen. Blaue Flecken sind dennoch nicht ausgeschlossen.
Ernsthafte Verletzungen haben selbst erfahrene Kunstradfahrer selten. Eine gewisse Portion Mut sollte man aber dennoch
mitbringen. Ihr Kind ist ab dem ersten Trainingstag (inkl. Probetraining) über den Verein versichert.

Wie oft finden denn Wettkämpfe statt?
Wettkämpfe finden hauptsächlich in Berlin und Brandenburg statt, ungefähr ca. 5 10 (?) Mal im Laufe eines Jahres. Wer jedoch
fleißig trainiert und auch ein gewisses Talent mitbringt, schafft es sich auch für Wettkämpfe auf bundesdeutscher Ebene zu qualifizieren
und dort erfolgreich zu sein. Der Spaß am Kunstradfahren steht bei uns jedoch an oberster Stelle!

Kann mein Kind auch bei Showauftreten mitmachen und auftreten?
Natürlich. Wir haben immer wieder Anfragen für Auftritte. Für uns Sportler sind das immer unvergessliche Momente, vor einem
Publikum zu fahren, das diesen Sport noch nie gesehen hat. Mit dem Wettkampfsport definitiv nicht zu vergleichen!

Was sollte ich noch wissen?
Wichtig ist für unseren Verein auch das Engagement der Eltern. Dazu gehört das pünktliche Erscheinen beim Training und
Wettkämpfen, auch mal einen Kuchen backen, wenn unser Verein einen Wettkampf ausrichtet und vieles mehr.

Wo wird denn trainiert?
Wir trainieren in Berlin-Spandau (Staaken). Zur Winterzeit trainieren wir in der Südekumzeile 12, von Ostern bis Oktober
jedoch im Brunsbütteler Damm 437, 13591 Berlin.

An welchen Tagen findet das Training statt?
Dienstag   17:00 -18:30 und 18:30 – 19:00 20:00
Mittwoch  18:00 – 20:00
Donnerstag   18:00 – 20:00 und 20:00 – 21:30
Samstag   10:00 -12:00 Uhr

Wie oft muss mein Kind trainieren?
Ideal wäre anfangs ein Trainingspensum von 1-2x wöchentlich. Dies kann bei Bedarf bis zu 3x gesteigert werden.

Finden auch Trainingslager statt?
Ja, 1-2x im Jahr veranstalten wir ein Trainingswochenende direkt in unserer Halle. Inklusive übernachten unter den Baskelballkörben.
Diese Wochenenden schweißen unsere Truppe Gruppe immer besonders zusammen und sind unvergessliche Momente. Man hat jedoch
auch die Möglichkeit, sich für Lehrgänge zu qualifizieren, die in Märkisch Buchholz, südlich von Berlin, stattfinden.

Mein Kind ist absolut begeistert vom Probetraining und möchte nun offiziell diesen Sport betreiben.
Wie können wir uns anmelden?
Füllen Sie einfach unseren Aufnahmeantrag aus, den Sie hier (hyperlink auf download) herunterladen können und lassen Sie uns
diesen zukommen.

Muss ich für mein Kind ein Kunstrad kaufen?
Nun, der Neupreis für ein Kunstrad beläuft sich auf um die 2000 Euro. Im Laufe der Jahre brauchen unsere Sportler jedoch Räder in
unterschiedlichen Größen. Kunsträder werden demnach vom Verein zur Verfügung gestellt.

Was muss mein Kind zum Training mitbringen?
Wichtig sind enganliegende Leggings, dünne Gymnastikschuhe (Schläppchen), zugebundene lange Haare, eine Trinkflasche, etwas Mut und viiiiiel Spaß!

Bei wem muss ich mich melden, wenn ich mein Kind zum Probetraining anmelden möchte?
Rufen Sie einfach unsere Geschäftsführerin Sabrina Makowski an unter der Nummer 030/362 54 03 oder schreiben Sie eine
Mail an info@spandauer-rv1891.de. Wir machen dann einen ersten Trainingstag aus.

Ich möchte nicht, dass Foto- und Filmaufnahmen meines Kindes im Internet erscheinen.
Wie kann ich dies vermeiden?
Laut §22 des Gesetzes betreffend des Urheberrechts an Werken der bildenden Künste in der Fotografie (KunstUrhG) sind wir zudem
dazu verpflichtet, eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigen einzuholen. Aber auch im eigenem Interesse vermeiden wir,
Großaufnahmen v.a. von Minderjährigen zu veröffentlichen. Ausnahmen gelten für Veranstaltungen, bei denen üblicherweise
fotografiert wird, wie zum Beispiel Wettkämpfe oder auch öffentliche Auftritte. Hier muss die fotografierte Person typischerweise
damit rechnen, fotografiert zu werden und willigt durch ihre Teilnahme stillschweigend darin ein.

© Copyright 2017 Spandauer Radsportverein 1891 e.V.